Security Pass'port

Einführung
Wichtiger Hinweis
Definitionen
Versicherter
Versicherungsdauer
Verjährung
Territorium
Unfall/Verletzung
Erkrankung
Vorher bestehender Zustand
Zahnärztliche Notbehandlung
Ärztenetz/Zahlungsgarantie
Kranken-/Unfallversicherungsschutz
Zahnarztversicherungsschutz
Ausschlüsse des Kranken-/ Unfallversicherungsschutzes Transportkosten
Versicherungsleistungen - Überblick

Ausschlüsse der Transportkostenversicherung
Tod im Ausland
Invalidität infolge eines Unfalls
Rückreise im Notfall
Versicherung für Gepäck und persönliche Sachen
Haftpflichtversicherung
Ausschlüsse der Haftpflichtversicherung
Rechtsschutzversicherung
Versicherungsschutz gegen tätliche Angriffe
Entschädigung bei Entstellungen
Versicherungsschutz bei Verspätungen
Höhere Gewalt
Deine Versicherungsfachmänner
Wie ist ein Schadensfall zu melden


Security Pass'port


Downloaden Sie das Security Pass'port

Einführung Deine Versicherung wurde von AVI International, einem Versicherungsmakler, der in Reiseversicherungswesen spezialisiert ist, entwickelt.
Als Teilnehmer bist Du durch eines der umfangreichsten Jugendreise-Versicherungsprogramme, die heutzutage angeboten werden, versichert.
Ziel dieses Handbuchs ist es, Dich mit Deinem Versicherungsschutz vertraut zu machen, damit Deine Teilnahme an diesem Programm zu einem angenehmen und sorgenfreien Erlebnis wird.
Diese Webseite ist in Abschnitte unterteilt, die die vielen Arten des Versicherungsschutzes beschreiben, die Deine Police umfaßt.
In jedem Abschnitt werden die Deckungsgrenzen Deiner Police und die wichtigsten Ausschlüsse zusammengefaßt.


Wichtige Hinweise :
Versicherungsnehmer

Der Versicherungsnehmer ist Deine Organisation. Du bist der Begünstigte des Versicherungsvertrages.
Da der Versicherungsnehmer Deine Organisation ist, kann er nicht als Dritter nach den Bestimmungen dieses Vertrages angesehen werden. Falls es zwischen Dir und Deiner Organisation zu Streitigkeiten, egal ob in Deinem Heimatland oder im Gastland kommt, können keine Versicherungsleistungen nach der Haftpflicht- oder der Rechtsschutzversicherung ausgezahlt werden.

Versicherungsausweis :
Zusätzlich zu dieser Webseite hast Du Deinen AVI International Versicherungsausweis erhalten. Bitte trage den Ausweis ständig bei Dir. Ärzte, Krankenhäuser und andere können vor der Erbringung von Leistungen einen Versicherungsnachweis verlangen.

Subrogationsrecht der Versicherungsgesellschaften:
Die diesen Vertrag unterzeichnenden Versicherungsgesellschaften werden gemäss Artikel 121.12 des Versicherungsgesetzes im Umfang der von ihnen erbrachten Kosten und Leistungen in die Rechte des Versicherten gegen alle Personen, die ihr Eingreifen verursacht haben, eingesetzt.

Das bedeutet, daß die Versicherungsgesellschaften das Recht erwerben, rechtliche Schritte gegen denjenigen zu unternehmen, der Deinen Schaden oder Deine Verletzung verursacht hat, selbst wenn es ein Freund oder Deine Gastfamilie ist. Wenn Du den diesen Vertrag unterzeichnenden Versicherungsträgern dieses Recht absprichst, dann sprichst Du Dir selbst Dein Recht auf Entschädigung für den konkreten zum Subrogationsrecht führenden Versicherungsfall ab. Wenn die Versicherungsgesellschaften Dir schon Geld ausgezahlt haben, so mußt Du dieses an die Versicherungsgesellschaften oder deren bevollmächtigte Vertreter zurückzahlen. Dies hat jedoch keine Auswirkung auf andere Versicherungen dieses Vertrages, die ihre Gültigkeit auch weiterhin behalten ; jede falsche Schadensmeldung wirkt sich zur Kündigung Deiner Versicherungspolice aus .

***


Definitionen

Versicherter : Jeder Teilnehmer an diesem Programm, der die Versicherungsprämie gezahlt hat und bei AVI International gemeldet ist.

Familienmitglied : Unter Familienmitgliedern werden der Vater, die Mutter, der Geschwisterteil, der/die Ehegatte/-in von Rechtswegen oder in der Tat betrachtet.

Versicherungsdauer : Der Versicherungsschutz gilt nur für die Dauer der Teilnahme des Versicherten an diesem Programm und binnen den Versicherungsdaten, die an AVI International angemeldet werden. Er beginnt mit der Abreise des Teilnehmers aus seinem Heimatland und endet bei seiner Ankunft im Heimatland nach Beendigung des Programms. Zwischenaufenthalte zwischen dem Heimatland des Teilnehmers und dem Gastland sind, falls nicht von Deiner Organisation arrangiert und genehmigt, nicht mitversichert.

Territorium : Weltweit, mit Ausnahme des üblichen Heimatswohnsitzes des Heimatlandes des Teilnehmers, falls nicht durch eine gesonderte Versicherung anders festgelegt.

Unfall/Verletzung : Die Begriffe "Verletzung/Unfall" bedeuten in dieser Police Körperverletzungen, die während der Versicherungsdauer einzig und direkt durch zufällige, äußere und sichtbare Mittel unabhängig von allen anderen durch diese Police versicherten Schadensursachen hervorgerufen wurden.

Erkrankung : Der Begriff "Erkrankung" bedeutet in dieser Police leichte oder schwere unerwartete Krankheiten jeglicher Art, die nach Inkrafttreten dieser Police verursacht werden und ausbrechen und einen durch diese Police versicherten "Schaden" hervorrufen.

Vorher bestehender Zustand : Krankheiten, die schon bestanden haben, sind nicht versichert. Als solche werden in der Vergangenheit bereits behandelte Krankheiten sowie Unfälle betrachtet. Außerdem die damit auftretenden Symptome, die weiterbehandelt werden müssen und zu weiteren Untersuchungen führen würden.
Eingeschlossen sind bereits erkannte Komplikationen oder das Wiederauftreten eines medizinischen Zustandes.
Als Behandlungen versteht man : nachfolgende Untersuchungen, Rezept/Erneuerung von Arzneimitteln, irgendeine Änderung in der Art und Dose der Arzneimittel und im allgemeinen alle ärztlichen und Laboratorium-Untersuchungen, Röntgen usw.., die mit dieser/diesem Krankheit/Unfall verbunden werden.

Zahnärztliche Notbehandlung : Bedeutet Zahnfleisch- oder Zahninfektion, die nach Ankunft des Versicherten ins Gastland aufgetreten sind und die nur mit einer zahnärztlichen Notbehandlung gelindert werden können.

Krankenhausaufnahme : jede Krankenhausaufnahme, jede Chirurgie oder jede stationäre Behandlung MÜSSEN unbedingt zur Zustimmung bei der Notzentrale binnen 24 Stunden angemeldet sein. Unbedingt Verbindung mit der Notrufzentrale, sonst keine Übernahme oder Teilerstattung der Behandlungskosten.

Invalidität : In diesem Vertrag bedeutet der Begriff "Invalidität", daß Du nach einem Unfall Deine Körperfunktionen nicht permanent und vollständig wiedererlängst.

Selbstbeteiligung : Dieses Versicherungspaket wurde von AVI International entwickelt und sieht bei keiner der Versicherungsarten eine Selbstbeteiligung vor.

Ärztenetz / Zahlungsgarantie :
Dieser Service gilt nur in den USA.
Um den nächstliegenden Arzt zu finden, besuche bitte unsere Website www.avi-international.info. Wir empfehlen Dir, die Notzentrale anzurufen, so dass dem Arzt / dem Krankenhaus die Zahlungsgarantie gewährt (vorausgesetzt, dass ein Anspruch besteht) und die Versicherungsgrenze überprüft werden..
Vergiss nicht, Deinen Versicherungsausweis ständig bei Dir zu tragen, wenn Du auf der Suche nach Arzt/Krankenhaus bist.

A. Kranken-/Unfallversicherungsschutz
Autounfall :
WICHTIG : Bei einem Verkehrsunfall bietet AVI International nach der Autoversicherung nur sekundären Versicherungsschutz. Dies bedeutet, dass der Fall zuerst bei der(n) Autoversicherungsgesellschaft(en) der verschiedenen betroffenen Fahrer gemeldet sein muss.
Zur Übernahme der ausstehenden Behandlungskosten von AVI International muss der Versicherte den Polizeibericht einholen und auch beweisen, dass die bedingten Autoversicherungen die in ihrem Vertrag eingeschlossene Deckung angewendet haben, unabhängig von der Art der gewährten Deckung (medizinische Behandlungen, unversicherter Fahrer, usw. oder keine verfügbare Versicherung).
Außerdem verpflichtest Du Dich mit der Einreichung einer Schadensmeldung, alle von der Versicherungsgesellschaft geforderten Angaben zu machen.
Als Nachweis erbrachter Leistungen werden nur Originalrechnungen anerkannt.


Arbeitsunfall :
Bei einem Unfall am Arbeitsplatz tritt die AVI Versicherung nach der Versicherung des Arbeitsgebers als Sekundärversicherungsträger ein.

Sportunfall :
Wenn Du Sport in einem Club betreibst, tritt AVI International beim Unfall nach der Versicherung des Clubs als Sekundärversicherungsträger auf. Falls der Club keine Unfallversicherung anbietet, kann diese Leistung durch Vermittlung Deiner Austauschorganisation bei AVI International und gegen eine Extra-Prämie abgeschlossen werden.

Hinweis : Schadensmeldung und Subrogation
Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers, die Versicherungsgesellschaft, das Schadensbüro oder die Notzentrale sofort über aufgetretenen Schaden in Kenntnis zu setzen. Wie schon erwähnt, kann das Subrogationsrecht der Versicherungsgesellschaften angewendet werden (siehe Definition).

1. Pflegekosten aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls
Bei den Pflegekosten wird die Versicherungsgesellschaft folgende Ausgaben bis zu den Deckungsgrenzen erstatten. Jedoch können sich die Behandlungskosten, die anscheinend unangemessen und unüblichen sind, auf keine Übernahme oder auf eine beschränkte Entschädigung auswirken :

  • Kosten für medizinische Pflege und Behandlung und, falls erforderlich, Krankenhausaufenthalt. Es gibt keine Obergrenze für die Anzahl der Tage der stationären Behandlung oder des Krankenhausaufenthalts.
  • Rezepte und medizinische Versorgung wie vom Arzt verordnet.
  • Behandlungskosten für psychische/psychiatrische Erkrankungen werden nach Länge Deines Aufenthalts bis zur Deckungsgrenze erstattet, wenn die Behandlung vom Arzt verordnet wurde.
  • Heilpraktische oder Physiotherapie- Behandlungskosten werden ab dem Tag der Überweisung durch einen Arzt, der nicht selbst Heilpraktiker bzw. Physiotherapeut ist, erstattet.
  • Nottransport mit einem Krankenwagen in ein örtliches Krankenhaus.
  • Leistungen einer Privatkrankenschwester.

    2. Bequemlichkeitschirurgie / keine dringliche Operation
    Wegen der verschiedenen Kulturen/Prozesse, die unter allen Ärzten der Welt in Kraft treten, und um dieses Reiseversicherungsprogramm einfach zu verstehen und weltweit zu erfüllen wurde die folgende Definition eingeführt :
    - jede Kniechirurgie wird ausgeschlossen. Nur die Transportkosten ins Heimatland werden übernommen.
    - Chirurgie, die nicht vom Arzt am Ort VERORDNET und die nicht binnen 10 Tagen nach dem Unfall, der Erkrankungsdiagnose vom Chirurg am Ort oder der Überprüfung der Unfalldiagnose vorgenommen wird, wird NICHT als Notfall betrachtet und wird deshalb NICHT versichert.
    Falls eine Operation - aber keine dringliche Operation - notwendig ist, um dem Versicherten zu ermöglichen, seine tägliche Tätigkeiten weiterzuführen, behält sich AVI International das Recht vor, den Teilnehmer zur Operation und allen verbundenen Wiederherstellungsbehandlungen in sein Heimatland zu schicken.
    In diesem Fall übernimmt AVI International alle diesbezüglichen Transportkosten einschließlich Rückflug ins Gastland nach der Genesung des Teilnehmers.
    Wenn der Teilnehmer die Entscheidung trifft, nicht in sein Heimatland zurückzufliegen, und die nicht dringlinche Operation im Gastland vornehmen zu lassen, HAT DIE VERSICHERUNGSGESELLSCHAFT DIE BEHANDLUNGSKOSTEN, DIE IM ZUSAMMENHANG MIT DER NICHT DRINGLICHEN OPERATION STEHEN, IN HÖHE DES PREISES EINES RÜCKREISETICKETS VOM GASTLAND INS HEIMATLAND, ZU ZAHLEN.

    3. Fahrschulausbildung

    Schüler erhalten Krankenversicherungsschutz nur bei Fahrten im Rahmen einer beruflichen oder schulischen Fahrschulausbildung nach den Richtlinien der Police.
    Dieser Krankenversicherungsschutz gilt nur für den Schüler.

    ES BESTEHT WEDER HAFTPFLICHT- NOCH KASKOVERSICHERUNGSSCHUTZ.
    Die Krankenversicherung gilt für den Schüler nur, wenn er unter der Aufsicht eines Fahrlehrers im Rahmen einer Fahrschulausbildung fährt.
    Der Schüler ist auch während der staatlichen Fahrschulprüfung unter direkter Aufsicht durch staatliche Fahrprüfer versichert.
    Die An- und Abfahrt zur Prüfstelle gilt nicht als Teil der tatsächlichen Fahrprüfung und ist nicht versichert.

    B. Zahnarztversicherungsschutz

    1. Zahnärztliche Notbehandlungen (siehe Definition)
    Der Versicherungsschutz zur Linderung einer Zahnfleisch oder Zahninfektion, die nach Ankunft des Versicherten im Gastland aufgetreten ist, und die eine Notbehandlung erforderlich macht, hängt von der Länge des Aufenthaltes im Gastland.
    Anmerkung : Zur Bearbeitung eines zahnärztlichen Schadensfalles müssen Röntgen und zahnärztlicher Bericht beigefügt. Röntgenkosten werden nach den üblichen betriebenen Zahnarztskosten erstattet.
    Es werden bei akuten Erkrankungen die Kosten für die erste Notbehandlung zur Schmerzlinderung übernommen.
    Folgebehandlungen mit Kosten über US$ 100.00 müssen gegen Kostenvoranschlag überprüft und genehmigt werden. Das bedeutet, daß die vorgeschlagenen Behandlungen und Kosten bei der Notzentrale in einer annehmbaren Form zur Prüfung und vorherigen Genehmigung eingereicht werden müssen.
    Für nähere Hinweise setze Dich bitte mit der Notzentrale in Verbindung !

    Ausschlüsse : Es gibt keinen Versicherungsschutz für zahnärztliche Schadensfälle, die nicht geröngt werden, für zahnärztliche Routineuntersuchungen, vorher bestehende Zustände, wie Karies/Zahnlöcher, wiederherstellende Arbeiten, Orthodontie, Zahnersatz, Kronenaufbauten, Kronen, Rekonstruktionsarbeiten, oder alle andere Behandlungen, die nicht mit Schmerzlinderung gebunden sind.

    2. Zahnbehandlung aufgrund eines Unfalls (Siehe Definition)
    Für Behandlungen aufgrund eines "Unfalls" gelten die zahnärztlichen Deckungsgrenzen dieser Police.

    Es besteht jedoch besonderer Versicherungsschutz für durch einen Unfall notwendig gewordene kieferorthopädische Behandlungen. Die Entschädigung für Orthodontie beträgt maximal US $ 600.00 pro Zahn und ist unabhängig von der Länge des Aufenthaltes. Solche Behandlungen können auch nach Deiner Heimreise erfolgen, wenn ein medizinischer Sachverständiger feststellt, dass aufgrund Deines Zustandes oder Deines Alters keine sofortige Behandlung vorgenommen werden konnte. In diesem Fall wird AVI als Sekundärversicherungsträger nach Deiner Krankenversicherung in Kraft treten.

    Ausschlüsse : Beim Essen, Kauen oder Beißen abgebrochene oder gesplitterte Zähne, gelockerte oder herausgefallene Füllungen oder Plomben gelten nicht als Unfall oder als Folge eines Unfalls nach den Bedingungen dieser Versicherung und werden deshalb nicht versichert.

    Ausschlüsse und Einschränkungen des Krankenversicherungsschutzes

    Die medizinischen Ausschlüsse dieser Reiseversicherungspolice umfassen, sind jedoch nicht beschränkt auf:

    • Jede Krankenhausaufnahme, jede Chirurgie und Folgeuntersuchungen oder stationäre Behandlung, die nicht von der Notzentrale genehmigt werden.
    • Medizinische, zahn- oder augenärztliche Vorbeugungs- oder Routineuntersuchungen.
    • Allgemeinuntersuchungen für den Sport.
    • Impfungen und Immunisierungen (z.B. von der Schule verlangte Tuberkuloseschutzimpfungen, Röntgen) sowie deren Folgen.
    • Arztneimittel, die vom Arzt nicht verordnet werden.
    • Zahnkronen und Kiefernorthopädie (nicht unfallbedingt).
    • Brillen, Kontaktlinsen und Prothesen.
    • Akne (vorausgesetzt, daß Antibiotika verordnet werden).
    • Medizinische Behandlung aus primär kosmetischen Gründen (z.B. Entfernung von Warzen, Narben, Muttermalen usw.).
    • Behandlungskosten aufgrund von Geburtenbeschränkung, Schwangerschaften, Schwangerschaftsabbruch, Entbindungen oder mit einer Schwangerschaft zusammenhängenden Erkrankungen.
    • Behandlungskosten aufgrund von Epilepsie, Malaria, Leberentzündungen, HIV, AIDS oder durch Geschlechtsverkehr übertragbaren Krankenheiten.
    • Behandlungen wegen Essstörungen (Anorexie, Bulimie, usw.).
    • Gebrauch von beruhigenden Mitteln.
    • Verwendung ungesetzlicher Substanzen wie Narkotika oder nicht von einem Arzt verschriebener Medikamente.
    • Alkoholvergiftung und/oder -mißbrauch.
    • Krankenpflege und/oder Krankentransport wegen vorher bestehender Bedingungen/Erkrankungen, definiert als:
      1) Behandlungen, die von einem Arzt im Heimatland des Versicherten verordnet wurden, sowie Behandlungen aufgrund vorher bestehender Erkrankungen/Unfälle (siehe Definition).
      2) Behandlungen aufgrund chronischer körperlicher oder geistiger Erkrankungen, die dem Versicherten samt ihrer Folgen vorher bekannt waren.
    • Angeborene Krankheiten sowie Steißbeinzyste
    • Eingewachsene Fußnägel, Hühneraugen, Warzen, ...
    • Heilpraktische und Physiotherapie- Behandlungen, psychologische oder psychiatrische Beratung/Beurteilung, falls nicht vorher von einem Dr. med. dorthin überwiesen.
    • Reisekosten aufgrund von Erkrankungen im Zusammenhang mit vorstehend aufgeführten Ausschlüssen oder Ausschluß vom Programm..

    Ausschlüsse und Einschränkungen des Unfallversicherungsschutzes

    Die Unfallausschlüsse dieser Reiseversicherungspolice umfassen, sind jedoch nicht beschränkt auf :

    • Folgen der oben ausgeschlossenen Erkrankungen, die zu einem Unfall führen konnten.
    • Jede Krankenhausaufnahme, jede Chirurgie und Folgeuntersuchungen oder stationäre Behandlung, die nicht von der Notzentrale genehmigt werden.
    • Zahnkronen und Kiefernorthopädie (nicht unfallbedingt),
    • Brillen, Kontaktlinsen und Prothesen.
    • Verletzungen infolge der Teilnahme an Mannschaftssportarten, die nicht von einem Highschool oder Universitätslehrer überwacht werden.
    • Verletzungen infolge der Teilnahme in Sportwettkämpfen, die nicht direkt von Deiner Schule oder Universität organisiert, überwacht oder offiziell geplant sind.
    • Verletzungen, die beim Fahren eines beliebigen Kraftfahrzeuges entstanden sind, außer während der Teilnahme an einer beruflichen oder schulischen Fahrschulausbildung (siehe Fahrschulbildung).
    • Verletzungen, die beim Fahren eines Wohnmobils entstanden sind.
    • Wettkämpfe oder Testfahrten in Kraftfahrzeugen, selbst bei Wohnmobilen.
    • Verletzungen, die bei Motorradfahrten als Fahrer oder Sozius entstanden sind.
    • Flugzeugkatastrophen bei Besatzungsmitgliedern (Flugpassagiere, die nicht zur Besatzung gehören, sind gegen Unfallverletzungen versichert).
    • Unfälle oder Verletzungen, die aus der Teilnahme an gefährlichen oder gewalttätigen Sportarten entstehen, wie z.B., jedoch nicht beschränkt auf: Sporttauchen, Springreiten, Drachenfliegen, Skisport außerhalb von angelegten Loipen oder Hängen an Skiurlaubsorten, Bergsteigen, Jagen, Verwendung von Schußwaffen oder Luftgewehren/Federbüchsen, Fallschirmspringen, Eishockey, Box- und Japanische Kampfsportarten, Wellenreiten, Bungie Jumping usw.
    • Verletzungen infolge einer durch den Versicherten gesetzwidrigen begangenen Straftat oder gewalttätigen Handlung.
    • Selbst zugefügte Verletzungen.
    • Selbstmord oder Selbstmordversuch.
    • Reisekosten aufgrund von Unfällen im Zusammenhang mit vorstehend aufgeführten Ausschlüssen.
    • Folgen eines Kriegs - oder Terrorakts.

    C. Transportkosten

    Hinweis : Schadensmeldung und Subrogation
    Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers, die Versicherungsgesellschaft, das Schadensbüro oder die Notzentrale sofort über aufgetretenen Schaden in Kenntnis zu setzen. Wie schon erwähnt, kann das Subrogationsrecht der Versicherungsgesellschaften angewendet werden (siehe Definition).
    Die Versicherungsgesellschaft wird folgende Kosten erstatten oder direkt bezahlen:

    • Medizinischer Transport ins Heimatland aufgrund einer akuten Erkrankung oder Unfallverletzung, wenn der Zustand des Versicherten als stabil genug betrachtet ist, um fliegen zu können. Transportmittel, Notwendigkeit und Plan des Transports werden ausschließlich nach medizinischen und technischen Gesichtspunkten vom Arzt der Notrufzentrale entschieden, um alle Streitigkeiten zwischen medizinischen Behörden zu vermeiden. AVI International behält sich das Recht vor, festzustellen, ob ein medizinischer Transport bei Erkrankungen oder Verletzungen, die im Gastland behandelt werden können, angemessen ist.
    • Transport aufgrund verfrühter oder verspäteter Heimreise wegen einer Behandlung im Gastland, wenn das ursprüngliche Rückreiseticket nicht benutzt werden kann.
    • Rückführung sterblicher Überreste ins Heimatland.
    • Anreise eines Familienangehörigen aus dem Heimatland, wenn ein länger als drei Tage dauernder Krankenhausaufenthalt des Versicherten geplant ist. Maximal US-$ 2,000.00 einschließlich Übernachtungskosten.
    • Anreise von zwei Familienangehörigen aus dem Heimatland, wenn ein länger als sieben Tage dauernder Krankenhausaufenthalt des Versicherten geplant ist. Maximal US-$ 4,000.00 einschließlich Übernachtungskosten.
    • Übernachtungskosten für Besucher des Versicherten im Krankenhaus :
      Maximal- eine Person US-$ 100.00 pro Tag bis zu 15 Tagen jours
       - zwei Personen US-$ 150.00 pro Tag bis zu 15 Tagen

    WICHTIG : Es ist ERFORDERLICH, daß Du für eine solche Reise vorher die Zustimmung der Notzentrale einholst, damit die Transportkosten erstattet werden können. Die Notzentrale arbeitet häufig mit Fluglinien zusammen und kann möglicherweise selbst dann einen Platz für einen Familienangehörigen buchen, wenn Flugzeuge voll ausgebucht sind. Jegliche aufgrund des Notfalls direkt von der Fluglinie erstatteten Kosten werden von der Versicherungsauszahlung abgezogen; falls das Transportunternehmen keine Kosten erstattet, muß das originale Reiseticket bei der Versicherungsgesellschaft oder bei der Notzentrale eingereicht werden.

    Ausschlüsse und Einschränkungen der Transportkostenversicherung

    Die Transportausschlüsse dieser Reiseversicherungspolice umfassen, sind jedoch nicht beschränkt auf:

    Teilnehmer:
    . Reisekosten in Verbindung mit allen oben genannten Ausschlüssen und Einschränkungen.
    . Erkrankungen oder Verletzungen, die im Gastland behandelt werden können.
    . Ausschluß vom Programm.

    Eltern des Teilnehmers:
    . Reise- und Übernachtungskosten in Verbindung mit allen oben genannten Ausschlüssen und Einschränkungen.

    D. Tod im Ausland
    Beim Unfalltod eines Teilnehmers werden die Versicherungsleistungen sowie die Kosten für die Überführung der sterblichen Überreste zum Beerdigungsort im Heimatland an die leiblichen Eltern des Teilnehmers oder das Elternteil, das der Teilnehmer angemeldet hat, oder an die gesetzlichen Erben ausgezahlt.

    Ausschlüsse :
    Wurde der Tod des Versicherten durch eine ausgeschlossene Erkrankung, einen ausgeschlossenen Unfall oder infolge eines Kriegs- oder Terrorakts hervorgerufen, so werden keine Versicherungsleistungen und Kosten für die Rückführung der sterblichen Überreste ausgezahlt.

    Hinweis : Schadensmeldung und Subrogation
    Wie schon erwähnt, kann das Subrogationsrecht der Versicherungsgesellschaften angewendet werden (siehe Definition).

    E. Invalidität infolge eines Unfalls

    Bei Invalidität infolge eines Unfalls wird ein medizinischer Sachverständiger zur Bestimmung des Grades der Invalidität bestellt.
    Die Invalidität wird als teilweise oder vollständige Invalidität eingestuft :
  • Teilweise Invalidität
  • 1% bis 99%
  • Vollständige Invalidität
  • 100%

    Die Invalidität wird zum Zeitpunkt ihrer Konsolidierung durch eine medizinische Untersuchung bewertet.
    In der Untersuchung werden nur die physiologischen Folgen des Unfalls analysiert. Ist ein Dritter für den Unfall verantwortlich, der zur Invalidität geführt hat, so beginnt die Versicherungsgesellschaft, Leistungen auszuzahlen. Ist in den unfall, der zur Invalidität geführt hat, kein Dritter verwickelt, so wird die Entschädigung von der Versicherungsgesellschaft direkt an den Teilnehmer ausgezahlt.

    Ausschlüsse: Invalidität infolge einer Erkrankung. Invalidität infolge eines ausgeschlossenen Unfalls. Invalidität infolge eines Kriegs- oder Terrorakts.

    F. Rückreise im Notfall

    Wie bei allen Reisekostenerstattungen muß sich der Teilnehmer mit der Notzentrale in Verbindung setzen, um besondere Vorkehrungen für die Rückreise im Notfall zu treffen.
    Die Versicherungsgesellschaft wird die Kosten einer durch Unfalltod der Mutter / des Vaters / eines Geschwisterteils oder des/der Ehegatten/-in von Rechtswegen oder in der Tat bedingten Reise erstatten. Ferner wird eine Heimreise erstattet, wenn die Mutter / der Vater / ein Geschwisterteil oder der/die Ehegatte/-in eine lebensgefährliche Verletzung erlitten hat oder eine nach Ankunft des Teilnehmers im Gastland diagnostizierte lebensgefährliche Erkrankung auftritt. Die Heimreise wird nur erstattet oder direkt bezahlt, wenn das ursprüngliche Rückreiseticket nicht benutzt werden kann.
    DieserVersicherungsschutz gilt nur für Teilnehmer an einem mindestens 6-monatigen akademischen Studienprogramm.
    Bei einer notfallbedingten Heimreise zahlt die Versicherungsgesellschaft nur dann Deine Rückreise ins Gastland, wenn mehr als 30 Tage bis zur ursprünglich geplanten Rückreise verbleiben oder wenn Du in das Gastland zurückkehren mußt, um eine für Deine weitere Schullaufbahn notwendige Prüfung abzulegen.

    G. Versicherung für Gepäck und persönliche Sachen

    Deine persönlichen Sachen sind bis US$ 3,000.00 während des Hin- und Rückflugs zu Deinem Programm sowie während Deines Aufenthaltes im Ausland versichert, nur wenn sie infolge Diebstahls, Räuberei, Angriffs, Verkehrsunfalls oder durch Verschulden der Transportgesellschaft beschädigt oder gestohlen werden.
    WICHTIG Bei Beschädigung oder Verlust von Gepäck durch Verschulden der Transportgesellschaft tritt AVI International als Sekundärversicherungsträger auf. Den primären Versicherungsschutz übernimmt die Transportgesellschaft. Der Versicherungsanspruch muß UNVERZÜGLICH bei der Transportgesellschaft geltend gemacht werden. Der von der Transportgesellschaft nicht erstattete Betrag kann dann an AVI International weitergeleitet werden.
    Anmerkung : Sollte die Transportgesellschaft Deine Schadensmeldung aufgrund eines unangemeldeten Schadensfalls oder aufgrund eines außer Frist angemeldeten Schadensfalls ablehnen, würde AVI International Deinen Versicherungsanspruch auch ablehnen, da AVI International als Sekundärversicherungsträger auftritt.
    Achte immer besonders auf Deine Wertsachen und verschließe sie an einem sicheren Ort, wenn Du sie nicht benötigst.
    Gehen Wertgegenstände während Deines Aufenthaltes im Gastland verloren, so bekommst Du sie ersetzt, wenn die Hauseigentümerversicherung Deiner Gastfamilie eine Selbstbeteiligung vorsieht oder wenn Deine Sachen nicht unter deren Versicherung versichert sind.
    Wenn Du unterwegs bist oder in einem Schülerwohnheim oder einem Hotel wohnst, werden nur Brand- oder Wasserschäden erstattet, da die primäre Diebstahlversicherung vom Hotel oder Wohnheim übernommen wird.
    Wenn Du beraubt wirst, mußt Du den Verlust UNVERZÜGLICH der Polizei, der Transportgesellschaft, dem Hotel usw. melden und eine Kopie der Meldung zusammen mit Deinem Erstattungsanspruch an das AVI Claims Büro schicken.

    Die Versicherungsgesellschaften akzeptieren nur eine offizielle Diebstahl/Verlustanzeige oder einen Polizeibericht. Es ist die Pflicht des Teilnehmers, einen umfassenden Polizeibericht einzureichen. Das ist für die Bearbeitung Deines Anspruches unbedingt erforderlich.
    Wenn Du einen Eigentumsverlust meldest, mußt du auch eine detaillierte Beschreibung der betreffenden Gegenstände unter Angabe von Kaufdatum und Wert einreichen. Es werden Quittungen, Rechnungen oder andere Wertnachweise verlangt.
    Gestohlene oder beschädigte Gegenstände werden unter Abrechnung der natürlichen Abnutzung bewertet. Pro Gegenstand werden maximal US-$ 500.00 erstattet.
    Die Versicherung umfaßt Gegenstände, die Dir gehören oder die Du zur persönlichen Nutzung ausgeliehen hast.
    Diese Versicherung umfaßt auch diebstahlanfälliges Eigentum wie Schmuck, Uhren, Kameras, MP3, ausgeliehene Fahrräder usw.
    Diese sind bis maximal US-$ 500.00 pro Gegenstand und US-$ 1,000.00 insgesamt versichert.
    WICHTIG : Für die Bearbeitung Deines Anspruches ist ein ursprünglicher Wertnachweis erforderlich. Die Gegenstände werden unter Berücksichtigung der natürlichen Abnutzung bewertet.

    Kennkarten, Führerscheine, Reisepässe oder Fahrkarten für öffentliche Transportmittel werden nur bei Körperverletzung oder Diebstahl ersetzt.

    Nicht versichertes Eigentum: Musikinstrumente, Fahrräder, Waffen, Jagdausrüstung, verlorenes oder im Stich gelassenes Eigentum, Brillen, Kontaktlinsen, Prothesen, alle Zahlungsmittel(Scheck, Kreditkarte, Münze, Währungen), Briefmarken, Manuskripte, Konzerttickets, Urkunden, Dokumente, alle Transportkarten, Handies, Schlüssel, usw. Des weiteren sind Tiere, Kraftfahrzeuge, Boote usw. ausgeschlossen.
    Es besteht kein Versicherungsschutz :

    • wenn Schmuck bei sportlichen Aktivitäten verloren oder wenn Schmuck nicht getragen wird;
    • wenn der Diebstahl aus unverschlossenen Räumen erfolgt;
    • wenn die Gegenstände zu einem beliebigen Zeitpunkt in einem Cabriolet oder sichtbar in einem Auto, in einem Zelt oder in einem Wohnwagen oder von 22:00 bis 7:00 überhaupt in einem Fahrzeug zurückgelassen werden, oder wenn, kein Autoeinbruch amtlich festgestellt wird;
    • für natürliche Abnutzung oder wegen Wettenbeinflüssen;
    • für Schäden, die von Motten und Nagetieren verursacht werden;
    • für Schäden infolge unsachgemäßer Verpackung;
    • für von einer beliebigen Behörde eingezogene Gegenstände;
    • für den Verlust von Kennkarten, Führerscheinen, Reisepässen oder Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel;
    • für durch transportierte Flüssigkeiten verursachte Schäden;
    • für Schäden, die infolge eines Unfallsturzes des Gegenstands verursacht werden;
    • bei fahrlässigem Handeln des Versicherten; jedoch nicht beschränkt auf Gepäck, welches unbeaufsichtigt an einem öffentlichen Ort liegen gelassen wird (z.B. Räume, zu welchem mehrere Personen Zutritt haben).

    H. Haftpflichtversicherung

    WICHTIG : Dieser Vertrag umfaßt nicht die Haftpflicht Deiner Organisation in Deinem Gast- oder Heimatland.Keineswegs können die Versicherungsgesellschaften dieses Vertrages als Mitversicherer oder Berufshaftpflichtversicherer Deiner Organisation angesehen werden.

    Deine Organisation ist der Versicherungsnehmer und Du der Begünstigte der Versicherung. Da Deine Organisation der Versicherungsnehmer ist, kann sie nach diesem Vertrag nicht als Dritter angesehen werden.

    Falls es zwischen Dir und Deiner Organisation zu Streitigkeiten, egal ob in Deinem Heimatland oder im Gastland kommt, können keine Versicherungsleistungen nach der Haftpflicht- oder der Rechtsschutzversicherung ausgezahlt werden.

    Du kannst für unbeabsichtigte Schäden, die Du anderen oder dem Eigentum von anderen zufügst, haftbar gemacht werden. Bei einer unbeabsichtigten Verletzung einer anderen Person oder Beschädigung fremden Eigentums kannst Du für folgende Kostenarten haftbar gemacht werden : Krankheitskosten, Verdienstausfall, Schmerzensgeld, unmittelbare Sachschäden usw. Du bist für diese Kostenarten versichert, wenn man Dich für den Schaden oder die Verletzung haftpflichtig erklärt.

    Hinweis : Bei Beschädigung des Hauses Deiner Gastfamilie, die sich über US$ 500.00 beläuft, ist diese Versicherung sekundär gegenüber der Hauseigentümer oder Mieterversicherung Deiner Gastfamilie.

    Ausschlüsse der Haftpflichtversicherung :

    • Jagd oder Gebrauch von Schußwaffen oder Luftgewehren, bzw. Federbüchsen.
    • Haftung im Zusammenhang mit dem Gebrauch illegaler Stoffe wie Narkotika oder nicht von einem Arzt verschriebener Medikamente.
    • Alkoholvergiftung und/oder -missbrauch.
    • Haftung im Zusammenhang mit einer durch den Versicherten gesetzwidrigen begangenen Straftat oder gewalttätigen Handlung.
    • Haftung im Zusammenhang mit irgendeiner ansteckenden Krankheit.
    • Haftung im Zusammenhang mit HIV, AIDS oder durch Geschlechtsverkehr übertragbare Krankenheiten.
    • Vorsätzliche Handlungen.
    • Haftung im Zusammenhang mit der Benutzung, dem Betrieb, oder dem Besitz von Pferden und Tieren im allgemeinen, Kraftfahrzeugen, Booten, Flugzeugen, landwirtschaftlichen Fahrzeugen oderWohnmobilen und Gartengeräten.
    • Haftung während einer Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung oder einer beliebigen Kinderpflegetätigkeit.
    • Haftung im Zusammenhang mit der Teilnahme an Tätigkeiten, wie z.B., jedoch nicht beschränkt auf: Sporttauchen, Springreiten, Drachenfliegen, Skisport außerhalb von angelegten Loipen oder Hängen an Skiurlaubsorten, Bergsteigen, Jagen, Verwendung von Schußwaffen oder Luftgewehren/Federbüchsen, Fallschirmspringen, Eishockey, Box- und Japanische Kampfsportarten, Wellenreiten, Bungie Jumping, Bogenschießen usw.
    • Dem Opfer durch ein lokales Gericht zugesprochener verschärfter Schadenersatz.

    Rechtsschutzversicherung

    WICHTIG : Deine Organisation ist der Versicherungsnehmer und Du der Begünstigte der Versicherung. Da Deine Organisation der Versicherungsnehmer ist, kann sie nach diesem Vertrag nicht als Dritter angesehen werden.
    Falls es zwischen Dir und Deiner Organisation zu Streitigkeiten, egal ob in Deinem Heimatland oder im Gastland kommt, können keine Versicherungsleistungen nach der Haftpflicht- oder der Rechtsschutzversicherung ausgezahlt werden.
    Bei einem Rechtsstreit, der Deine Haftpflicht im Privatleben betrifft, werden die Verteidigungsausgaben als Beklagter bis zu der Höhe der angegebenen Beträgen von der Versicherung übernommen.

    Es gelten die gleichen Ausschlüsse wie nach der Haftpflichtversicherung. Außerdem werden keine Rechtskosten bei Strafverfahren übernommen.

    WICHTIG : Nur die Versicherungsgesellschaft ist berechtigt, einen Rechtsberater zu benennen. Es werden keine Kosten übernommen, wenn dieses Recht in irgendeiner Weise verletzt wird.

    I. Versicherungsschutz gegen tätliche Angriffe

    Ein tätlicher Angriff gilt als Unfall. Versicherungsansprüche im Zusammenhang mit einem tätlichen Angriff werden deshalb nach dem Kranken-/Unfallversicherungsschutz sowie, falls erforderlich, der Invaliditätsversicherung reguliert.
    Die Ausschlüsse nach der Kranken-/Unfallversicherungsschutz treffen aber zu.

    J. Entschädigung bei Entstellungen

    Häßliche Narben gelten nicht als Invalidität. Sie stören Dich nicht beim Arbeiten oder beim Essen, sind aber eine dauerhafte Folge einer Verletzung, für die diese Versicherung eine Entschädigung bietet. Die Höhe der Entstellungsentschädigung wird nach der Bewertung eines von der Versicherungsgesellschaft bestellten medizinischen Sachverständigen festgelegt. Die Entstellung wird zum Zeitpunkt ihrer Konsolidierung durch eine medizinische Untersuchung bewertet.

    Ausschlüsse: Entstellungen aufgrund eines ausgeschlossenen Unfalls, von Krankheitsfolgen.

    Wie schon erwähnt, kann das Subrogationsrecht der Versicherungsgesellschaften angewendet werden (siehe Definition)

    L. Versicherungsschutz bei Verspätungen

    Der Reiseversicherungsanspruch muß unverzüglich bei der Transportgesellschaft geltend gemacht werden.
    Persönliche Verspätung :
    Wenn Du bei der Abreise in Dein Gastland mit öffentlichen Verkehrsmitteln reist und Dich um mehr als 24 aufeinanderfolgende Stunden verspätest wegen

    • technischer Fehler,
    • verschlechterung von Wetterbedingungen nach dem Einchecken,
    hast Du Anspruch auf Entschädigung für die Dir entstandenen zusätzlichen Kosten nach folgendem Schema:
    Keine Entschädigung für die ersten 24 Stunden der Verspätung.
    Danach erhältst Du $ 100.00 für die nächsten und für jede weiteren 24 Stunden, die Deine Verspätung weiter andauert, bis zu einer maximalen Entschädigung von US-$ 600.00.
    Zur Schadensbearbeitung mußt Du alle originalen Belege, mit der Dauer der Verspätung, von der Transportgesellschaft verlangen. Überbuchung ist nicht versichert.

    Gepäckverspätung : : Wenn sich Dein bei der Abreise ins Gastland zur Beförderung aufgegebenes Gepäck um mehr als 24 Stunden verspätet, hast Du Anspruch auf eine maximale Entschädigung über US$ 250.00.
    Zur Schadensbearbeitung müssen die originalen Lieferungsbelege, mit der Dauer der Verspätung, dem Datum und der Uhrzeit, an den das Gepäckstück geliefert wurde, von der Transportgesellschaft gegeben werden. Originale Rechnungen für Kleidung und Toilettenartikel werden auch nachgefragt.

    M. Höhere Gewalt

    Die Versicherungsgesellschaft kann für die Nichterfüllung oder für eine verspätete Schadensregulierung nicht verpflichtet werden, wenn diese aufgrund von Krieg, Terrorakt, Unruhen, Streiks oder Einschreiten von Regierungsbehörden verursacht werden.

    Streitfälle

    Dieser Vertrag ist von der Französischen Versicherungskommission gesetzlich geregelt.
    Alle Streitfälle zwischen dem Versicherungsnehmer oder dem Versicherten und den Versicherungsgesellschaften müssen vor einem französischen Gericht verhandelt werden.

    Dein Versicherungsfachmann :

    Deine Versicherung und der einzigartige Versicherungsschutz, den sie bietet, wurde speziell entwickelt von AVI International, einem Versicherungsmakler, der sich seit mehr als 30 Jahren auf Versicherungsprogramme für Jugend- und Schülerreisen spezialisiert.

    AVI International
    30, rue de Mogador
    75009 PARIS
    FRANKREICH.

    Versicherungsträger :

    - Europ Assistance, eine Tochtergesellschaft von Generali, Frankreich.
    - Fidelidade Mundial, Frankreich, die von Assur Travel vertretet ist.

    Das Security Pass'port ist ein Begriff von :

    AVI International
    30 rue de Mogador
    75009 PARIS
    FRANCE